Neues zum Kindergartenbau

Mit der Verfüllung des alten Bierkellers bzw. des späteren Luftschutzbunkers im 2. Weltkrieg wurde am 15. April 2021 begonnen, die Arbeiten werden von Bodengutachtern überwacht. Zuvor wurde dieser Keller in über 12 m Tiefe besucht, er war leer. Er beginnt unter der Bushaltestelle und verläuft parallel zur Simmernstraße zur anderen Grundstücksgrenze, er ist 54 m lang und 3,60 m hoch.

Wenn dann die Archäologen das Gelände freigegeben haben, wird über diesem Bierkeller in 3,30 m Tiefe die Tiefgarage mit 24 PKW-Stellplätzen und 58 Fahrradplätzen ausgehoben und errichtet, danach dann ebenerdig unser Kindergartenneubau. Alles der Reihe nach.Über den Fortgang der Bauarbeiten des neuen Kindergartens berichteten wir immer wieder.

Wir haben aber auch den Kindergarten St. Wolf-gang II. Was dort geschieht, erfahren Sie im kommenden Pfarrbrief.